Home Curriculum Vitae Publications Current Affiliations




Publications from the WIFO Publication Database



Sonstige ausgewählte Publikationen

Allgemeine Themen
Europäische Integration
Außenwirtschaft und internationale Wirtschaft
Geld- und Währungspolitik
Bankwesen und Finanzmärkte
Fiskalpolitik und öffentliche Wirtschaft
Struktur- und Standortpolitik
Wettbewerbspolitik
Finanzkrise


Allgemeine Themen

"Beratung und Entscheidung in der Wirtschaftspolitik" (Herausgeber, gemeinsam mit Herwig W. Schneider), Industriewissenschaftliches Institut, IWI-Studie 147, Wien, Oktober 2008.

"Wohnbau und Beschäftigung", in: Klaus Lugger, Michael Holoubek (Hrsg.), Die österreichische Wohnungsgemeinnützigkeit – ein europäisches Erfolgsmodell, Wien (Manz) 2008: 247-257.

"Stärken und Schwächen des wirtschaftspolitischen Entscheidungssystems", Studie des Industriewissenschaftlichen Instituts gefördert vom Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank, Wien 2006 (Koautoren: Christiane Atzmüller, Christina Burger, Erhard Fürst).

"Lohnmoderation und wirtschaftspolitische Koordination", BMWA-Wirtschaftsspiegel 15, Oktober 2002

"Grundzüge der Wirtschaftspolitik und österreichischer Wirtschaftsbericht", BMWA-Wirtschafts­spiegel 02, Juli 2001.

"Schwache Konjunktur, gute Wachstumsaussichten?", BMWA-Wirtschaftsspiegel 01, Juni 2001.

"Finanzierungsströme in Österreich: Einführung in saldenmechanische Zusammenhänge", Tagungsband des Bankakademie-Seminars "Das Spannungsfeld zwischen Notenbank und Kreditapparat", Graz, November 1983: 1-18.

"Finanzielle Interdependenzen in Österreich", Beilage zum Finanzschuldenbericht 1981 der Österreichischen Postsparkasse, Wien 1981 (Koautor: Gerhard Lehner).

"Austria's Position at the Beginning of the Eighties: How to Prolong Economic Stability?", Austria Today, Summer 1981: 47-53 (Koautor: Jan Stankovsky).

"Kapitalstockschätzung für Österreich", Institut für Höhere Studien und Wissenschaftliche Forschung (IHS), Forschungsbericht Nr.18, Wien, Juli 1968, 33 Seiten, vervielfältigt (Koautoren: Elisabeth Merth, Klaus Morwind).




Europäische Integration

"Possible futures of the Eurozone" (editor), Oesterreichische Nationalbank, Jubiläumsfonds, Project-Nr. 14261, March 2013, 239 pages (Autoren: Fritz BREUSS, Hardy HANAPPI, Heinz HANDLER, Bernhard RENGS, Manuel WÄCKERLE).

"Structural reforms in the Candidate Countries and the European Union" (editor), Austrian Ministry for Economic Affairs and Labour, Economic Policy Center, Vienna, July 2003, ISBN 3-901676-36-8.

Economic Policy Committee, "Key structural challenges in the acceding countries: the integration of the acceding countries into the Community's economic policy co-ordination processes", European Commission (DG ECFIN), European Economy, Occasional Paper No. 4, July 2003, ISSN 1725-3195.

"Strukturreformen in den Beitrittsländern und in der EU", BMWA-Wirtschaftsspiegel 19, April 2003.

"Key messages on the Lisbon strategy and the integration of the acceding States into the Community's economic policy co-ordination processes", Chairman's summary of the Report of the Working Group on Enlargement, Economic Policy Committee, EPC/ECFIN/176/03, Brussels, 22 April 2003.

"Die Lissabonner Strategie – eine Seifenblase?", BMWA-Wirtschaftsspiegel 17, Februar 2003.

"Vom Experten-Euro zum Volks-Euro", BMWA-Wirtschaftsspiegel 08, Januar 2002.

"Entwicklungstendenzen in der europäischen Wirtschaftspolitik", in: Günther Chaloupek, Alois Guger, Ewald Nowotny, Gerhard Schwödiauer (Hrsg.), Ökonomie in Theorie und Praxis, Festschrift für Helmut Frisch, Berlin-Heidelberg (Springer), 2002: 155-170.

"Magisches Vieleck: Der Stellenwert nationaler Zahlungsbilanzen im Euroraum", Österreichische Sparkassenzeitung, Sondernummer 2/2001: 3 (Koautorin: Christina Burger).

"Wohnungspolitiken in der Europäischen Union" (Herausgeber, gemeinsam mit A. Sommer), Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Sektion Wirtschaftspolitik, September 2001, ISBN 3-902047-08-9.

"Brauchen wir nationale Zahlungsbilanzen im Euroraum?", Wirtschaftspolitische Blätter 48(4), 2001: 412-422 (Koautorin: Christina Burger).

"What will Eastern enlargement do to accession countries?", in: Sven Arndt, Heinz Handler, Dominick Salvatore (eds.), Eastern enlargement: The sooner, the better?, European Academy of Excellence, Austrian Ministry for Economic Affairs and Labour, Economic Policy Section, Vienna, July 2000: 10-27 (Koautorin: Christina Burger).

"Eastern enlargement: The sooner, the better?" (editor, jointly with Sven Arndt und Dominick Salvatore), European Academy of Excellence, Austrian Ministry for Economic Affairs and Labour, Economic Policy Section, Vienna, July 2000, ISBN 3-901676-26-0.

"Neuer Stellenwert der Zahlungsbilanz im Euroraum?", in: Christina Burger, Heinz Handler (Hrsg.), Zahlungsbilanz einst und jetzt, Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, Februar 2000: 1-32 (Koautorin: Christina Burger).

"Vom Binnenmarkt zur Währungsunion – Neues Geld, gleicher Wert", in: Heinz Handler, Edith Frauwallner (Hrsg.), Der Euro: Aspekte der Umsetzung für den Verbraucher, Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, Oktober 1999: 4-17 (Koautorin: Edith Frauwallner).

"Der Euro: Aspekte der Umsetzung für den Verbraucher" (Herausgeber, gemeinsam mit Edith Frauwallner), Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, Oktober 1999, ISBN 3-901676-20-1.

"Der Euro als Motor für den Binnenmarkt – Auswirkungen auf Unternehmen und Märkte", Verband der Elektrizitätswerke Österreichs, VEÖ-Journal 1-2/1999: 27-30.

"Future Competitiveness of Europe" (editor, jointly with Patrick Darlap), European Academy of Excellence, Austrian Ministry of Economic Affairs, Vienna, December 1998, ISBN 3-901676-16-3.

"Der Euro: Aspekte der Umsetzung in den Unternehmen" (Herausgeber, gemeinsam mit Peter Takacs), Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, August 1997, ISBN 3-901676-06-6.

"Vom Binnenmarkt zur Währungsunion", in: Heinz Handler (Hrsg.), Vom Schilling zum Euro: Wirtschaftspolitische Aspekte des Übergangs, Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, März 1997: 4-36 (Koautorinnen: Christina Burger, Edith Frauwallner).

"Vom Schilling zum Euro: Wirtschaftspolitische Aspekte des Übergangs" (Hrsg.), Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, März 1997, ISBN 3-901676-00-X.

"Austria", in: E. Jones, J. Frieden, F. Torres (eds.), Joining Europe's monetary club: The challenges for smaller member states, New York (St.Martin's) and London (MacMillan) 1998, (Koautor: Eduard Hochreiter).

"The Austrian Economy in the Wake of Joining the EU", Centre for European Policy Studies (CEPS), Working Document No. 103, Brussels, June 1996 (Koautor: Eduard Hochreiter).

"Der Einfluß der EU-Mitgliedschaft auf die nationale Wirtschaftspolitik ", Wirtschaftspolitische Blätter, 3-4 1996: 235-244.

"Bericht der Gruppe unabhängiger Experten für die Vereinfachung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften", Kommission der Europäischen Gemeinschaften, KOM(95) 288 endg./2, Brüssel, 21.6.1995 (verfasst mit weiteren 16 Experten der "Molitor-Gruppe").

"Implications of the opening of Eastern Europe for Germany, Switzerland and Portugal: Comments on H. Vitas and F. Mauro", in: De Fontenay, P., Gomel, G., Hochreiter, E. (eds.), Western Europe in transition: The impact of the opening up of Eastern Europe and the former Soviet Union", Conference Proceedings, Trieste, October 1994: 137-139.

"Economic relations with the EC - the Austrian view", in: Statens Industriverk, Svensk industri inför EG'92, Stockholm, SIND 2/1989: 35-50 (Koautoren: Fritz Breuss, Jan Stankovsky).

"Finanzpolitische Perspektiven der Europäischen Integration", in: W. Stadler, K. Völk, EG-Binnenmarkt: Herausforderung für Österreichs Banken, Bankwissenschaftliche Schriftenreihe, Band 70, Bank-Verlag, Wien 1989: 18-29.

"Die Auswirkungen des EG-Binnenmarktes auf Finanzmärkte, Wettbewerb und Handel", in: Hans Hofinger (Hrsg.), Perspektiven des europäischen Binnenmarktes, Schulze-Delitzsch-Symposium 1988, Schulze-Delitzsch-Schriftenreihe, Band 8, Wien 1988: 15-24.

"Wirtschaftspolitische Perspektiven des EG-Beitrittes", in: Gemeinsamer Markt in Europa: Erfahrungen und Zukunftsperspektiven, Symposion der Vereinigung Österreichischer Industrieller, Landesgruppe Salzburg, am 9.6.1988: 29-38.

"Will Austria's economy benefit from closer association with the EEC?", Austria Today, 2/1988: 14-16.




Außenwirtschaft und internationale Wirtschaft

Außenhandel und Krise – Historischer Abriss mit Ableitungen für Österreich", in: Ernst Gnan, Ralf Kronberger (Hrsg.), Schwerpunkt Außenwirtschaft 2011/2012: Entwicklung und Strategie in der Krise, Oesterreichische Nationalbank und Wirtschaftskammer Österreich, Wien (facultas) 2012: 135-154.

"Das österreichische Außenwirtschaftsleitbild: Globalisierung gestalten – Erfolg durch Offenheit und Innovation" (Koordination), Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, April 2008.
www.bmwfj.gv.at/Aussenwirtschaft/Internationalisierungsoffensive/Documents/Außenwirtschaftsleitbild_2910_minimiert.pdf

"Kapitalverkehrskontrollen als Beschäftigungsmotor?", in: Erich Hödl (Hrsg.), Aspekte einer europäischen Wirtschaftsordnung, Marburg (Metropolis Verlag) 2006: 157-185.

"Key structural challenges in the acceding countries: the integration of the acceding countries into the Community's economic policy co-ordination processes", Report of the EPC Working Group on Enlargement (chaired by Heinz Handler) to the Economic Policy Committee, European Commission (DG ECFIN), European Economy, Occasional Paper No. 4, July 2003, 40+4 pages, ISSN 1725-3195. ec.europa.eu/economy_finance/publications/publication6532_en.pdf

"Japan im Teufelskreis", BMWA-Wirtschaftsspiegel 16, Januar 2003.

"Tobin und die Globalisierung", BMWA-Wirtschaftsspiegel 04, September 2001.

"Brauchen wir nationale Zahlungsbilanzen im Euroraum?", Wirtschaftspolitische Blätter 48(4), 2001: 412-422 (Koautorin: Christina Burger). Abstract: ssrn.com/abstract=1869186.

"Zahlungsbilanz einst und jetzt" (Herausgeber, gemeinsam mit Christina Burger), Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten (BMWA), Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, Februar 2000, ISBN 3-901676-25-2.

"Capital Needs and Investment Financing in Eastern Countries", in: D.E. Fair, R.J. Raymond (eds.), The New Europe: Evolving Economic and Financial Systems in East and West, Dordrecht-Boston-London 1993: 363-389 (with Alfred Steinherr). Preliminary version: WIFO Working Paper 55, October 1992. www.wifo.ac.at/wwa/jsp/index.jsp

"Financial Perspectives of Eastern Countries", paper presented to the Round Table on World Financial Markets, Vienna, November 1992 (with Jan Stankovsky)

"Prospects for Eastern Europe", paper prepared for the presentation of ERECO's book on Europe in 1996, organised by Cambridge Econometrics, London, 18 May, 1992.

"Kapital- und Finanzierungshilfe für die Oststaaten", Gutachten im Auftrag der Oesterreichischen Kontrollbank AG., Jänner 1991 (Koautoren: Helmut Kramer, Jan Stankovsky).

"Economic Situation of Changing East Europe", Paper presented at the Symposium "Vienna - A Spring-Board for Doing Business with Eastern Europe", Jakarta, May 22, 1990 (WIFO-Vorträge 46).
www.wifo.ac.at/wwa/jsp/index.jsp

"Die Statistische Differenz in der österreichischen Zahlungsbilanz", Beirat für Wirtschafts- und Sozialfragen, Wien 1979, 69 Seiten.

"Oil Revenues - Their Implications for an Industrial Economy", Finance & Development 13(4), December 1976: 16-20.

"Implications of Offshore Oil Production for the Development of the Norwegian Economy", International Monetary Fund, DM/76/51, 8. Juni 1976, 22 Seiten (vervielfältigt).

"Oil Development Helps Norway Grow Through Period of Declining Exports", International Monetary Fund, IMF Survey, April 5, 1976: 108-109.

"Kingdom of the Netherlands: Netherlands Antilles - Recent Economic Developments", International Monetary Fund, SM/76/119, Juni 1976 (mit Koautoren).

"Kingdom of the Netherlands: Netherlands Antilles - Staff Report for the 1976 Article VIII Consultation", International Monetary Fund, SM/76/108, Mai 1976 (mit Koautoren).

"Norway - Recent Economic Developments", International Monetary Fund, SM/76/41, Februar 1976 (mit Koautoren).

"Norway - Staff Report for the 1975 Article VIII Consultation", International Monetary Fund, SM/76/43, Februar 1976 (mit Koautoren).

"Private Consumption Could Pace Norway's Growth in 1975 as Oil, Other Sectors, Lag", International Monetary Fund, IMF Survey, April 14, 1975: 98-99.

"Sweden - Recent Economic Developments", International Monetary Fund, SM/75/6, Dezember 1974 (mit Koautoren).

"Sweden - Staff Report for the 1974 Article VIII Consultation", International Monetary Fund, SM/74/281, Dezember 1974 (mit Koautoren).

"Iceland - Recent Economic Developments", International Monetary Fund, SM/74/50, Februar 1974 (mit Koautoren).

"Iceland - Staff Report for the 1973 Article XIV Consultation", International Monetary Fund, SM/74/48, Februar 1974 (mit Koautoren).

"Auf dem Wege zu besseren Außenhandelsprognosen", in: Hans Seidel, Helmut Kramer (Hrsg.), Wirtschaftsforschung in Österreich - Eine Standortbestimmung, Wien 1973: 203-219.

"Die jüngsten Aufwertungen von D-Mark und Schilling", Länderbank, Wirtschaftsdienst, 28. Jahrgang, Nr. 14, Mitte Juli 1973: 5-6.

"Der Welthandel im Zeichen der kommenden GATT-Verhandlungen", Creditanstalt-Bankverein, Wirtschaftsberichte 8(2), April 1973: 24-28.

"Beziehungen zwischen Betriebsgröße und Ausfuhr", Creditanstalt-Bankverein, Wirtschaftsberichte 7(6), Dezember 1972: 16-20.

"Der Export als Wachstumsmotor", Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Studie erstellt im Auftrag des Bundesministeriums für Handel, Gewerbe und Industrie, Wien 1972, XVII+242 Seiten, vervielfältigt (Koautor: Jan Stankovsky).

"Auswirkungen der Integration auf die österreichischen Warenexporte", Creditanstalt-Bankverein, Wirtschaftsberichte 6(5), Oktober 1971: 14-18.

"Der österreichische Außenhandel und seine Bestimmungsfaktoren", Creditanstalt-Bankverein, Wirtschaftsberichte 5(3), Juni 1970: 15-19.

"Die Bedeutung der Exportfinanzierung für die österreichische Wirtschaft", Zentralsparkasse der Gemeinde Wien, Summa 5/1970: 17-19.

"Schätzungen von Import- und Exportfunktionen - Österreichische Erfahrungen", in: Probleme internationaler Wirtschaftsbeziehungen, Schriftenreihe der Nationalökonomischen Gesellschaft, Nr.1, Wien 1970: 31-54.




Geld- und Währungspolitik

"Vom EWS zum Euro: DM und Schilling Hand in Hand", in: Michael Gehler, Ingrid Böhler (Hrsg.), Verschiedene europäische Wege im Vergleich: Österreich und die Bundesrepublik Deutschland 1945/49 bis zur Gegenwart, Innsbruck-Wien-Bozen (Studien Verlag) 2007: 285-304.

"Noch mehr Wasser in die Pferdetränke?", BMWA-Wirtschaftsspiegel 20, Mai/Juni 2003.

"Grundlagen der österreichischen Hartwährungspolitik: Geldwertstabilisierung, Phillipskurve, Unsicherheit", Recht-Wirtschaft-Außenhandel, Band 14, Manz-Verlag, Wien 1989, 328 Seiten, ISBN 3-214-06563-7 (Habilitationsschrift).

"Geldwertstabilisierung als Ziel der Hartwährungspolitik", Wirtschaftspolitische Blätter 35(1), 1988: 84-91.

"Internationale Zinsentwicklung und Grenzen der österreichischen Zinspolitik", Wirtschaftspolitische Blätter 30(2), 1983: 5-13.

"Die österreichische Hartwährungspolitik", in: Hanns Abele, Ewald Nowotny, Stefan Schleicher, Georg Winckler (Hrsg.), Handbuch der österreichischen Wirtschaftspolitik, Wien (Manz) 1982: 413-426 (2. Auflage 1984).

"Wechselkurs-Preis-Spiralen in offenen Volkswirtschaften: Das österreichische Beispiel im internationalen Vergleich", in: G. Bombach, B. Gahlen, A.E. Ott (Hrsg.), Zur Theorie und Politik internationaler Wirtschaftsbeziehungen, Schriftenreihe des Wirtschaftswissenschaftlichen Seminars Ottobeuren, Band 10, Tübingen 1981: 445-472.

"The Exchange Rate as an Intermediate Target of Stabilization Policy in Austria", in: Helmut Frisch, Gerhard Schwödiauer (Hrsg.), The Economics of Flexible Exchange Rates, Kredit und Kapital, Beiheft 6, Berlin 1980: 382-400. Abstract: ssrn.com/abstract=1870949.

"Ökonomische Faktoren der Zinsbildung am Beispiel Österreichs", Girozentrale Wien, Quartalshefte 14(2), 1979: 17-28.

"Vorschau auf die außenwirtschaftliche und monetäre Entwicklung im Jahre 1978", Wirtschaftspolitische Blätter 25(1), 1978: 76-83.

"Problems of Monetary Control in Norway", Empirical Economics 2(1), 1977: 31-57. Abstract: ssrn.com/abstract=1870952.

"Die Schilling-Parität in der Praxis", Finanznachrichten 47/1971 und 50-51/1971 (Koautor: Fritz Schebeck).




Bankwesen und Finanzmärkte

"Verbesserungsfähiges Kapitalmarktbewußtsein", BMWA-Wirtschaftsspiegel 10, März 2002.

"Kapitalmarkt Österreich" (Hrsg., gemeinsam mit Wilfried Stadler), Thesenpapier der Arbeitsgruppe Kapitalmarkt, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Center Wirtschaftspolitik, Wien, Januar 2002.

"Neue Herausforderungen auf Finanzmärkten", in: Edith Frauwallner, Heinz Handler (Hrsg.), Der Unternehmer und die Banken: Neue Herausforderungen auf Finanzmärkten, Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, November 1999: 3-17.

"Der Unternehmer und die Banken: Neue Herausforderungen auf Finanzmärkten" (Hrsg., gemeinsam mit Edith Frauwallner), Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, November 1999, ISBN 3-901676-21-X.

"Finanzplatz Österreich: Stand und Perspektiven", Schweizerische Kreditanstalt, Bulletin 3/1991: 14-15. Englische Übersetzung: "Austria's Financial Services Industry: What Next?", Credit Suisse, Bulletin, Swiss Banking Magazine 97(3), 1991: 16-17.

"Entwicklung des österreichischen Bausparwesens", Geschäftsbericht 1990 der s-Bausparkasse, Wien 1991.

"Perspektiven des österreichischen Kapitalmarktes", Österreichisches Raiffeisenblatt 17(11), 1989: 154-156.

"Rahmenbedingungen für die Banken der neunziger Jahre - Erklärungsansätze zum Strukturwandel auf den Finanzmärkten", in: Banken und Finanzmärkte - Herausforderung der neunziger Jahre, Tagungsband der 17. Volkswirtschaftlichen Tagung der Oesterreichischen Nationalbank, Baden, April 1989: 29-44.

"Entwicklungstendenzen und Perspektiven des österreichischen Bankwesens", Sparkassenveranstaltungen, Heft 40, Villach 1987: 23-34.

"Motivazioni generali ed aspetti economici della modifica alla legge sul sistema creditizio austriaco", Banca di Trento e Bolzano, Economia e banca 11(1), 1989: 9-45 (Koautor: Peter Mooslechner).

"Bausparfinanzierung und Wohnbau: Entwicklungen und Perspektiven", Wien, Juli 1985 (Koautor: Gerhard Lehner).

"Zinsempirie in Österreich", Wirtschaftspolitische Blätter 32(2-3), 1985: 155-167.

"Der Finanzierungssektor in den achtziger Jahren: Ausgangsbasis und künftige Strukturen", in: Wirtschaftliche Perspektiven Österreichs in den achtziger Jahren, herausgegeben von der Creditanstalt-Bankverein, Wien 1984: 239-307.

"Theorie der internationalen Finanzmärkte aus der Sicht der nationalen Geldpolitik", Wirtschaftspolitische Blätter 30(4), 1983: 33-47. Abstract: ssrn.com/abstract=1870966.

"Bausparfinanzierung und Wohnbau", Wien, Juni 1981 (Koautor: Gerhard Lehner).

"Geänderte Zwischenziele in der Geldpolitik?", DIE ERSTE, Wirtschaftsanalysen, 1/1981: 4-12.

"Internationale und nationale Rahmenbedingungen für die monetäre Entwicklung", in: Hans Seidel, Helmut Kramer (Hrsg.), Die österreichische Wirtschaft in den achtziger Jahren", Wien 1980: 221-243.




Fiskalpolitik und öffentliche Wirtschaft

"Fiskalische Dezentralisierung, Konnexität und Autonomie“, Wirtschaftspolitische Blätter 61(1), 2014: 7-21. Abstract: ssrn.com/abstract=2430694

"Effizienz und Effektivität von Staatsausgaben", Friedrich-Ebert-Stiftung, Teilstudie 3 des Projekts 'Für einen produktiven und solide finanzierten Staat', WISO-Diskurs, Januar 2013, 48 Seiten (Koautoren: Hans PITLIK, Margit SCHRATZENSTALLER). library.fes.de/pdf-files/wiso/09606.pdf

"Die Funktion der Kontrolle bei der Qualität der öffentlichen Finanzen", Rechnungshof, Festschrift zum 250-jährigen Bestandsjubiläum, Wien 2011: 363-366.

"Reformbereiche des Gemeinde-Finanzausgleichs", in: Helfried Bauer (Hrsg.), Finanzausgleich 2008: Ein Handbuch – mit Kommentar zum FAG 2008, Graz (Neuer Wissenschaftlicher Verlag) 2008: 429-443.

"Wer anschafft, der zahlt. Die Finanzierung der öffentlichen Aufgaben", in: Heinz Handler, Wolfgang Mazal, Karl Weber (Hrsg.), Kommunale Sommergespräche 2007, Schriftenreihe Recht und Finanzen für Gemeinden 4/2007, Wien (Manz), Oktober: 5-35. www.gemeindebund.at/rcms/upload/downloads/Handler_Endbericht.pdf.

"Kommunale Sommergespräche 2007" (Hrsg. gemeinsam mit Wolfgang Mazal und Karl Weber), Schriftenreihe Recht und Finanzen für Gemeinden 4/2007, Wien (Manz). www.gemeindebund.at/rcms/upload/downloads/RFG-4_Impr_Gesamt.pdf.

"Ein internationaler Vergleich von Abgabenquoten", Institut für Höhere Studien, Gutachten für das Bundesministerium für Finanzen, Projektbericht 817, Mai 2006 (Koautor: Bernhard Felderer).

"Reformperspektiven im öffentlichen Finanzmanagement", Österreichische Gemeindezeitung 3/2006: 17-20 (Koautoren: Helfried Bauer, Margit Schratzenstaller).

"Finanzmanagement im föderalen Staat: Internationale und nationale Reformansätze", Wien – Graz (Neuer Wissenschaftlicher Verlag) 2006, 191 Seiten (Hrsg. gemeinsam mit Helfried Bauer, Margit Schratzenstaller).

"Ökonomische Fundierung der Daseinsvorsorge", Wirtschaftspolitische Blätter, 3/2005: 333-342 (Koautorin: Christina Burger). Abstract: ssrn.com/abstract=1869204.

"Indikatoren für die Ausgestaltung der innerstaatlichen Finanzbeziehungen", in: O.V., Finanzausgleich 2005: Ein Handbuch – mit Kommentar zum FAG 2005, Wien-Graz (Neuer Wissenschaftlicher Verlag) 2005: 366-392 (Koautorin: Margit Schratzenstaller).

"Öffentliches Auftragswesen und Wettbewerb im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang", in: Michael Sachs (Hrsg.), Schwerpunkte zum BVergG 2006: Ökonomische und rechtliche Aspekte, Wien (Manz) 2005: 27-58.

"The size and performance of public sector activities in Europe: An overview", Acta Oeconomica 56(4), 2006: 399-422 (Koautoren: Bertrand Koebel, Philipp Reiss, Margit Schratzenstaller). Abstract: ssrn.com/abstract=1861532.

"Aspekte einer wachstumsorientierten Ausgestaltung des österreichischen Finanzausgleichs und des österreichischen Stabilitätspakts", Studie im Auftrag des Österreichischen Städtebundes, Februar 2005 (Koautorin: Margit Schratzenstaller).

"Wohnbauförderung – ein (historischer) Abriss und eine Perspektive für die Zukunft", in: Förderung des Wohnungswesens in Österreich, Teil 3: Praxis der Wohnbauförderung, Schriftenreihe der Forschungsgesellschaft für Wohnen, Bauen und Planen, Nr. 140, Wien, April 2001: 12-17 (Koautor: Andreas Sommer).

"Bürgernahes Wirtschaftsrecht: Eine Utopie?" (Hrsg., gemeinsam mit Walter Fuchs), Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, November 2000, ISBN 3-901676-24-4.

"Wohnbauforum: Mehr Markt oder mehr Staat für Gemeinnützige?" (Hrsg., gemeinsam mit Andreas Sommer), Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, April 2000, ISBN 3-901676-23-6.

"Grundsätzliche Überlegungen zur österreichischen Budgetpolitik", in: H. Matis, D. Stiefel (Hrsg.), Krise des Steuerstaats – Steuerstaat in der Krise? Plädoyer für einen Funktionswandel des modernen Steuerstaats, Wien (Ueberreuter) 1997: 19-36.

"Makroökonomische Fragen der zweiten Etappe", in: Bundesministerium für Finanzen, 2. Etappe Steuerreform - Verteilungsfragen und Ökologieaspekte, Symposium, Wien, Juni 1990: 73-92.

"Verdrängt der Staat die Privatinitiative?", in: W. Weigel, E. Leithner, R. Windisch (Hrsg.), Handbuch der österreichischen Finanzpolitik, Wien 1986: 439-449.

"Zur Finanzierung des öffentlichen Sektors - Wiederbelebung der Crowding-out-Diskussion?", DIE ERSTE, Wirtschaftsanalysen, 1/1985: 62-71.

"Crowding-out durch Staatsausgaben. Mit einer Analyse der österreichischen Entwicklung", Österreichische Postsparkasse, Volkswirtschaftliche Schriftenreihe, Heft 1, Wien 1981.




Struktur- und Standortpolitik

"Technology and knowledge for economic growth and employment in Europe", conference background paper, September 2005 (coordinator, with coauthors Gavin Cameron, Martin Falk, Rahel Falk, Dominique Foray, Hannes Leo), in: Kurt Bayer (ed.), Growth and employment through innovation, Austrian Federal Ministry of Finance, Working Paper 1/2006. https://www.bmf.gv.at/Publikationen/Downloads/WorkingPapers/WP_1_2006.pdf

"Structural reforms and fiscal sustainability: Comment on Anne Brunila", Oesterreichische Nationalbank, Conference Volume of the 32nd Economics Conference 2004 on Growth and Stability in the EU: Perspectives from the Lisbon Agenda, Vienna, May 2004: 243-250. www.oenb.at/Publikationen/Volkswirtschaft/Volkswirtschaftliche-Tagung/2004/Volkswirtschaftliche-Tagung-2004.html

"Von Kopenhagen nach Kopenhagen!", BMWA-Wirtschaftsspiegel 14, August 2002

"Welche Standortfaktoren wirken im Tourismus?", BMWA-Wirtschaftsspiegel 13, Juni 2002.

"Unternehmensgründung: Bedeutung und volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen", in: N. Kailer, H. Pernsteiner, R. Schauer (Hrsg.), Initiativen zur Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung: Konzeptionelle Überlegungen und Fördermaßnahmen auf dem Prüfstand, Wien (Linde Verlag) 2000: 21-37, ISBN 3-7073-0054-4.

"Wirtschaftsstandort Österreich: Ernährungswirtschaft" (Hrsg., gemeinsam mit Stefan Buchinger), Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, August 1999, ISBN 3-901676-18-X.

"Standortpolitik in Österreich – Eine Zwischenbilanz", in: Karl Aiginger, Hannes Farnleitner, Stephan Koren, Claus Raidl, Wilfried Stadler (Hrsg.), Impulse für das Unternehmen Österreich: Eine Experten-Agenda zur Zukunftssicherung, Wien 1999: 121-128, ISBN 3-7064-0570-9.

"Tourismusstandort Österreich: Beschäftigungschancen unter geänderten Rahmenbedingungen", in: Heinz Handler (Hrsg.), Globalisierung – Tourismus – Beschäftigung, Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, Juni 1998: 2-18.

"Wirtschaftsstandort Österreich: Globalisierung – Tourismus – Beschäftigung" (Hrsg.), Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, Juni 1998, ISBN 3-901676-11-2.

"Wettbewerb der Standorte: Anpassungsprobleme Österreichs", in: Lutz Beinsen, H.D. Kurz (Hrsg.), Ökonomie und Common Sense, Graz 1998: 87-106.

"Der Wirtschaftsstandort Österreich in der EU-Infrastruktur", in: P. Faller, Gerhard H. Gürtlich (Hrsg.), Infrastruktur als Wettbewerbsfaktor: Verkehrs- und Datennetze bestimmen die Erreichbarkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Standorten, Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft, ÖGV Spezial, Band 43, Wien 1997: 5-16.

"Ansätze zu einem Leitbild für den Wirtschaftsstandort Österreich", in: Heinz Handler (Hrsg.), Wirtschaftsstandort Österreich – Wettbewerbsstrategien für das 21. Jahrhundert, Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, Februar 1996: 80-90 (Koautoren: Stefan Buchinger, Patrick Darlap)

"Wirtschaftspolitik und Wettbewerb der Standorte", in: Heinz Handler (Hrsg.), Wirtschaftsstandort Österreich – Wettbewerbsstrategien für das 21. Jahrhundert, Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, Februar 1996: 3-22.

"Wirtschaftsstandort Österreich – Wettbewerbsstrategien für das 21. Jahrhundert" (Hrsg.), Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wien, Februar 1996, ISBN 3-9011676-00-7.

"Wie wettbewerbsfähig ist Österreichs Wirtschaft?", in: M. Stadlinger (Hrsg.), Österreich 2000: Vision oder Notwendigkeit, Band 2 der Schriftenreihe "Wegweiser für eine Neuorientierung", Unisys Computer Österreich, Wien 1989: 137-145.




Wettbewerbspolitik

"Volkswirtschaftliche Analyse von regulativen Eingriffen bei Preisänderungen von Treibstoffen", zweites Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend, September 2013, 30 Seiten.

"Volkswirtschaftliche Analyse von regulativen Eingriffen bei Preisänderungen von Treibstoffen", Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend, Wien, Dezember 2010, 25 Seiten. ssrn.com/abstract=2055608

"Competition policy: Challenges for authorities and business", in: Heinz Handler, Christina Burger (eds.), Competition and competitiveness in a new economy, Austrian Ministry for Economic Affairs and Labour, Economic Policy Center, Vienna, July 2002: 185-204 (Koautorin: Christina Burger).

"Competition and Competitiveness in a New Economy" (editor, jointly with Christina Burger), Austrian Ministry for Economic Affairs and Labour, Economic Policy Center, Vienna, July 2002.

"Ein neues Wettbewerbsrecht für Österreich", BMWA-Wirtschaftsspiegel 11, April 2002.

"Positive Effekte der Netzwerkliberalisierung", BMWA-Wirtschaftsspiegel 07, Dezember 2001.

"Jede Marktwirtschaft braucht eine funktionierende Wettbewerbspolitik", BMWA-Wirtschaftsspiegel 03, August 2001.

"Vom Leistungserbringer zum Regulator – ein Paradigmenwechsel", Österreichs Außenwirtschaft 2000/01, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Wien, März 2001: 260-276 (Koautorin: Christina Burger).

"Better Regulation Serves Employment" (editor), Austrian Ministry of Economic Affairs, Vienna, October 1998, ISBN 3-901676-15-5.

"Regulierungen im Dienstleistungssektor", in: Günther Chaloupek, Michael Mesch (Hrsg.), Die Beschäftigungsentwicklung im Dienstleistungssektor, Wirtschaftswissenschaftliche Tagungen der Arbeiterkammer Wien, Band 4, Wien (Orac) 1998: 101-110, ISBN 3-7007-1382-7.

"Marktmacht des Lebensmittelhandels in Österreich: Rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen", in: Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Sektion Wirtschaftspolitik, Wettbewerbsbericht 1995, Wien, März 1996: 19-24. (Koautoren: Gustav Stifter, Klaus Wiedner).




Finanzkrise

"Verschlungene Pfade aus der Schuldenfalle", Ökonomenstimme, 10. Dezember 2013. www.oekonomenstimme.org/artikel/2013/12/verschlungene-pfade-aus-der-schuldenfalle/

"Nüchternes zur ‚Spekulationssteuer‘", Ökonomenstimme, 17. Oktober 2012. www.oekonomenstimme.org/artikel/2012/10/nuechternes-zur-spekulationssteuer/

"Einhändige Ökonomen wieder gefragt?“, Ökonomenstimme 392, 13.7.2012. www.oekonomenstimme.org/artikel/2012/07/einhaendige-oekonomen-wieder-gefragt/

"Außenhandel und Krise – Historischer Abriss mit Ableitungen für Österreich", in: Ernst Gnan, Ralf Kronberger (Hrsg.), Schwerpunkt Außenwirtschaft 2011/2012: Entwicklung und Strategie in der Krise, Oesterreichische Nationalbank und Wirtschaftskammer Österreich, Wien (facultas) 2012: 135-154.

"The Costs and Risks of Excessive Debt: Comment on Ádám Török", paper prepared for the Workshop on Fiscal Policy Councils, Oesterreichische Nationalbank, Staatsschuldenausschuss, Vienna, 31 January, 2011. Kurzfassung in: Wirtschaftspolitische Blätter 1/2011: 559-563. Abstract: ssrn.com/abstract=1861550.

"Wirtschaftspolitik zwischen Spekulation und Rezession: Von der Finanzkrise zur Krise der Realwirtschaft", Papier für die Europagespräche an der Universität Hildesheim, 5. Juli 2010. ssrn.com/abstract=1878967.










Univ.-Doz. Dr. Heinz Handler


Austrian Institute of Economic Research (WIFO)

Arsenal, Objekt 20
1030 Vienna
Austria


Phone: +431 / 798 26 01
Fax: +431 / 798 93 86
Email: Heinz.Handler[at]wifo.ac.at






Last Update: 07/08/14